null

Phoenix

SKU:
MEG-PHX
€6,646.15
(Ink. Tax)
€5,585.00
(Ex. Tax)
(No reviews yet) Eine Rezension schreiben
Aktueller Lagerbestand:

Der Phoenix-Metalldetektor ist ein 3D-Bodenscanner mit einer völlig neuen Bodenscantechnologie, die schnellere und genauere Ergebnisse beim Auffinden und Erkennen antiker Schätze und Bestattungen in sehr großen Tiefen gewährleistet.

Das Unternehmen Mega Detection bietet über den Phoenix 3D-Bodenscanner ein effektives professionelles Gerät mit 3 Suchsystemen, die für professionelle Prospektoren und Schatzsucher geeignet sind, die nach Antiquitäten und Goldschätzen suchen.

Phoenix bietet eine umfassende visuelle Benutzererfahrung, indem die Ergebnisse des 3D-Bodenscans entweder direkt auf dem Gerätebildschirm oder über ein Android-Tablet über die leistungsstarke Analyse-App „Multi Visual Analyzer“ angezeigt werden, die alle Tools zur visuellen Analyse der Scandaten bietet.

Obwohl es sich um ein Gerät für Profis handelt, ist es dank seines mehrsprachigen modernen Softwareprogramms, das sorgfältig entwickelt wurde, um das Anpassen der Einstellungen und verschiedener Scanoptionen zu erleichtern, einfach zu bedienen Anzeige der Ergebnisse.

 

Der Phoenix-Metalldetektor ist ein mit neuester Technologie ausgestatteter 3D-Bodenscanner, die schnellere und akuratere Ergebnisse bei der Suche nach Artefakten und antiker Schätze in sehr großen Tiefen gewährleistet.

Mit dem Phoenix bietet Megalocators ein effektives und professionelles Gerät mit 3 Suchsystemen, welches für professionelle Prospektoren und Schatzsuchergeeignet ist um nach Gold- und Antiquitäten zu suchen.

Der Phoenix bietet eine umfassende visuelle Darstellung der Scanergebnisse die entweder direkt auf dem Gerätebildschirm, oder mit der leistungsstarken Analyse-App "Multi Visual Analyzer" auf einem Android-Tablet angezeigt werden.

Das Gerät wurde für professionelle Anwender entwickelt, ist durch ein sorgfältig entwickeltes, mehrsprachiges Softwareprogramm jedoch einfach zu bedienen und einzustellen.

 

Eigenschaften

  • Leistungsstarker 3D Bodenscanner mit einzigartiger Scantechnologie
  • Multifunktionaler Detektor zur Schatzsuche, archäologischer Untersuchungen und Hohlraumsuche wie Tunnel und Kammern
  • 3 Suchmodi: [3D Bodenscan - Livestream - Pinpointer] für verschiedene Anwendungsgebiete
  • Neue und einzigartige 3D-Bodenscantechnologie via Multi Ground Scanner (M.G.S.) Sonde, welche akkurate Ergebnisse erzielt und dabei eine größere Bodenabdeckung bietet wordurch eine schnellere Erfassung des Zielgebietes ermöglicht wird
  • Leistungsstarkes Livestream System via Vertical High Signal Transceiver (V.S.T.) Sonde, die die Messergebnisse in Echtzeit auf dem Gerätedisplay und Tablet darstellt
  • Pinpointer für die punktgenaue Ortung von Objekten mit der V.S.T.-Sonde
  • 3D-Darstellung der Ziele im 3D-Scan Modus auf dem Android-Tablet in verschiedenen Farben zur unterscheidung von Metallarten, Boden und Hohlräumen
  • 2D-Darstellung des Scanvorgangs auf dem Gerätedisplay bei allen Suchmodi
  • Multi Visual Analyzer App für Androidbasierte Geräte (Tablet, Smartphone) zur genauen Analyse und Auswertung der Scanergebnisse
  • LED-Streifen an den Seiten der V.S.T. Sonde welche je nach detektiertem Zielobjekt ihre Farbe ändern
  • Praktisches und modernes Produktdesign welches sich für lange Einsätze eignet
  • Ein großes Farbdisplay an der Haupteinheit des Gerätes über das die Scanergebnisse angesehen und änderungen an den Einstellungen vorgenommen werden können
  • Leistungsstarke multilinguale Software für beste Nutzerfreundlichekeit inklusive übersichtlichem GUI welches mit Grafiken und Icons arbeitet um die Einstellmöglichkeiten leicht verständlich darzustellen

 

Suchsysteme

1 – 3D Ground Scan System [GROUND SCAN]

Der Ground Scan Modus ist der leistungsstärkste Betriebsmodus des Phoenix. Die neu entwickelte Sonde (Multi Ground Scanner) M.G.S. beinhaltet eine neuartige Scantechnologie die durch ihr einzigartiges Design und mit verchiedenen Sensoren bestückt, große Tiefenleistung bei breiter Bodenabdeckung liefert.

Die mit der M.G.S.-Sonde erfassten Scandaten können in 2D-Grafik auf dem Gerätedisplay oder als 3D-Grafik mit der Multi Analyzer-App auf einem Android-Tablet dargestellt werden.

Nach der Programmauswahl im Hauptmenü kann der Benutzer aus zwei Optionen auswählen ob die Scandaten am Gerät oder auf einem externen Android-Gerät angezeigt werden sollen.

 

1 - Gerät

Bei dieser Option kann der 3D-Bodescan durchgeführt werden während die Scandaten direkt am Farbdisplay des Gerätes angezeigt werden. Vorher werden die Grundeinstellungen für den jeweiligen Scan durchgeführt die wie folgt eingestellt werden können:

  • Modus

Diese Option definiert die Methode zur Durchführung des Bodenscans. Dies bedeutet, wie die Messungen an jedem Scanpunkt erfasst werden.

Hierbei stehen folgende 2 Modi zur Verfügung:

  1. Manuell: im manuellen Modus wird jeder Scanpunkt vom Anwender durch drücken des roten Knopfes auf der Haupteinheit des Gerätes erfasst.
  2. Automatik: im Automatikmodus werden die Messpunkte vom Gerät automatisch gesetzt.

 

  • Pfad/Laufrichtung

Diese Einstellung erlaubt 2 Laufmöglichkeiten beim Scannen

  1. Parallel: In dieser Ausrichtung wird die Messung in Parallelen Scanlinien erfasst wobei immer in eine Richtung gemessen wird.
  2. Zig Zag: hierbei werden die Scandaten erhoben indem sie in 2 aufeinanderfolgenden Scanlinien aufgezeichnet werden.

 

  • Raster

Das Raster welches aus der Anzahl der Scanlinien und den Scanpunkten je Scanlinie ergibt beinhaltet folgende Werte:

  1. Breite bzw. Anzahl der Scanlinien
  2. Höhe bzw. Anzahl der Scanpunkte je Scanlinie
  3. Startpunkt

Am Startpunkt wird der Messvorgang des vordefinierten Messfeldes gestartet. Folgende möglichkeiten den Scan durchzuführen stehen zur Verfügung:

Links: hierbei wird der Scanvorgang am unteren linken Rand des Messfeldes begonnen.

Rechts: hierbei wird der Scanvorgang am unteren rechten Rand des Messfeldes begonnen.

 

Nachdem die voreinstellungen vorgenommen wurden wird eine Zusammenfassung der Einstellungen im Display angezeigt. Über den OK-Button wird der Scanvorgang gestartet.

Während des Scanvorgangs wird jeder Messpunkt visuell als 2D Grafik auf dem Raster angezeigt. Jede Zelle auf dem Raster besteht aus 4 kleineren Zellen in der die Daten die die M.G.S.-Sonde aufnimmt je nach Zieltyp farblich dargestellt wird.

Diese Tabelle zeigt welche Farbe für welchen Zieltyp steht.

Grün: normaler Boden
 
Hellblau: kleiner Hohlraum
 
Blau: Hohlraum
 
Gelb: Metallobjekte
 
Rot: Gold
 

Am linken Bildschirmrand werden folgende Werte angezeigt:

- Current X: Nummer der Scanlinie

- Current Y: Nummer des Messpunktes

- Value: Numerischer wert bezogen auf den aktuellen Messpunkt

 

2- Tablet

Um die Messdaten auf dem Tablet anzeigen zu lassen ist es erforderlich eine WI-FI verbindung zwischen dem Gerät und dem Tablet herzustellen. Der Messvorgang wird anschließend unter verwendung des Tablets fortgeführt.

Hierbei werden die Grundeinstellungen vorab vorgenommen, diesmal jedoch über die Multi Visual Analyzer APP. Die Messdaten werden anschließend als 3D-Grafik auf dem Tablet angezeigt.

Die Multi Visual Analyzer App stellt verschiedene Werkzeuge bereit um die Messdaten aus verschiedenen Perspektiven ansehen zu können und die genau Lage und Tiefe des Zielobjektes zu bestimmen. Außerdem verfügt die App über verschiedene Filter um sich nur relevante Messdaten anzeigen zu lassen.

 

2 – Live Stream System [LIVE STREAM]

Die Live-Stream Funktion ist ein leistungsstarker Modus wobei die Messergebnisse in Echtzeit auf dem Gerätedisplay oder dem optional erhältlichen Android-Tablet dargestellt werden.

Der Messvorgang wird hierbei mit der Vertical High Signal Transceiver (V.S.T.)-Sonde durchgeführt. Diese neue Sonde bietet außergewöhnliche Tiefenleistung und differenziert zwischen verschiedenen Zielen wie ferromagnetischem (eisenhaltigem) Metall, Edelmetall und Hohlräumen wie Tunnel und Kammern.

Die V.S.T.-Sonde wird an der Haupteinheit des Phoenix installiert und wird vertikal über das Messfeld geführt.

Die am unteren Ende der Sonde installierten LEDs wechseln je nach Zieltyp ihre Farbe.

Wenn z.B. die V.S.T.-Sonde über ein Goldobjekt geführt wird erzeugen die LEDs ein gelbes Licht. Wird die Sonde über einen Hohlraum geführt erscheint ein blaues Licht.

 

Nachdem der Live-Stream Modus gewählt wurde, erscheint die Sondenkalibrierungsanzeige auf dem Display. Wenn die Sonde kalibriert ist kann der Scanvorgang gestartet werden. Im Display erscheint je nach Zielobjekt der typische Farbverlauf. Über den numerischen Wert am rechten Bildschirmrand kann die Übertragungsgeschwindigkeit der Anzeige eingestellt werden.

Eine rote Färbung steht hierbei für Edelmetall während grün für normalen Boden steht.

Die Live-Stream-Funktion lässt sich auch über das Tablet per Multi Visualizer App darstellen. Hierzu muss vorab eine Bluetoothverbindung zwischen dem Phoenix und dem Tablet hergestellt werden.

Die Multi Visualizer App stellt die von der V.S.T. Sonde erfassten Messdaten im gleichen Farbverlauf wie das Gerätedisplay dar.

 

3 – Pin Pointer System [PINPOINTER]

Die Pinpointfunktion wird in der Regel nach dem eigentlichen Messvorgang verwendet um die Grabungsarbeiten an der exakten Position des potenziellen Ziels durchführen zu können.

Zur verwendung der Pinpointfunktion wird ebenfalls die V.S.T. Sonde verwendet.

Die Pinpointfunktion eignet sich um die präzise Lage des Zielobjektes zu bestimmen. Das Ziel wird per Audiosignal und 2D Graph auf dem Display dargestellt.

Folgende Einstellungen bei der Pinpointfunktion können vorgenommen werden:

  • Sensitivität: Über diese Einstellung kann die Empfindlichkeit der V.S.T. Sonde eingestellt werden.
  • Kalibrierung: Über diese Einstellung wird der Sensor auf die vorhandenen Bodenverhältnisse angepasst.
  • Reset: Mit dem Reset wird die Kalibrierung der Sonde auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

 

Die visuelle Darstellung der empfangenen Signale wird über einen zweidimensionalen Graphen dargestellt. Wenn ein metallisches Objekt wie z.B. eine Bronzestatue erfasst wird. Steigen die Balken in einem Farbverlauf von grün zu rot in der Mitte.

Bei der erfassung eines Hohlraumes wie z.B. einem Tunnel zeigen die Balken nach unten und die Farbgebung geht von grün zu blau über.

 

Softwarefunktionen des Gerätes

Die Benutzeroberfläche der Software des Phoenix wurde in Design und Funktion so entwickelt um dem Kunden das bestmögliche Erlebnis zu liefern. Die Benutzeroberfläche bietet dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten die Grundeinstellungen für die jeweiligen Messvorgänge vorzunehmen.

 

Bildschirm - Suchsysteme

Hier kann der anwender den jeweiligen Suchmodus auswählen.Es kann zwischen 3 zur Verfügung stehenden Suchmodi ausgewählt werden.

 

Spracheinstellungen

Um Prospektoren und Schatzsuchern auf der ganzen Welt eine einfache Bedienung des Gerätes zu ermöglich stehen 12 der weltweit meistgesprochenen Sprachen zur Auswahl.

Verfügbare Sprachen:

  1. Deutsch
  2. Englisch
  3. Französisch
  4. Spanisch
  5. Russisch
  6. Italienisch
  7. Arabisch
  8. Hebräisch
  9. Persisch
  10. Türkisch
  11. Urdu
  12. Chinesisch

Uhrzeit und Datum

Das Phoenix bietet die Möglichkeit das aktuelle Datum und die Uhrzeit einzustellen. Diese Einstellung wird auch bei abgeschaltetem Gerät beibehalten. Die Uhrzeit wird in Form einer Digitaluhr am oberen rechten Bildschirmrand angezeigt. Dies bietet den vorteil, dass der Sucher kein Metall oder Mobiltelefon während der Suche am Körper tragen muss. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Datum und die Uhrzeit bei Scanvorgängen gespeichert werden und der Anwender auch im Nachhinein nachvollziehen welche Messung wann vorgenommen wurde.

 

Bildschirmeinstellungen

In den Bildschirmeinstellungen können folgende nützliche Einstellungen vorgenommen werden.

 

-Energiesparmodus-

Bei der Einstellung des Energiesparmodus kann bestimmt werden nach welcher Zeit das Display abgeschaltet werden soll wenn kein Knopf gedrückt wird. Hierdurch wird Batteriekapazität für eine länger Verwendungsdauer gespart.

 

-Bildschirmhelligkeit-

Die Bildschirmhelligkeit kann den äußeren Gegebenheiten angepasst werden. Bei strahlendem Sonnenschein z.B. erhöht und bei Nacht gedimmt werden.

 

-Toneinstellungen-

Das Gerät verfügt je nach Betriebsmodus über verschiedene Tonsignale. In den Einstellungen lassen sich sowohl die Lautstärke als auch verschiedene andere Töne einstellen.

  • Allgemeine Toneinstellungen: Lautstärkeneinstellung
  • Tastenton: Einstellung der Tastentöne
  • Scantöne: Einstellung der Lautstärke der Töne die das Gerät während des Scanvorgangs ausgibt

 

-Energiesparen-

Diese Option wird eingeschaltet um während der Nutzung Energie zu sparen. Hierdurch kann die Batterielebensdauer je nach Betriebsmodus um bis zu 50% erhöht werden.

 

-Scandaten-

Die Scandaten welche beim Messvorgang erhoben werden, werden auf dem Gerätespeicher abgelegt. Diese können auf dem Gerät abgerufen, gespeichert und gelöscht werden.

 

-Reset-

Folgende Resetoptionen stehen zur Verfügung:

  1. Wiederherstellen der Geräteeinstellungen ohne löschen des Gerätespeichers
  2. Alle Daten löschen (auf Werkseinstellungen zurücksetzen)
  3. Gerätespeicher löschen: Alle gespeicherten Daten im Gerätespeicher werden gelöscht.

 

-Geräteinformationen-

Dieser Bildschirm zeigt die Geräteinformationen:

-Geräteversion

-Softwareversion

-Modell

-Seriennummer

-Land Hersteller

-QR Code: der Anwender kann hierüber wertvolle Informationen von der Herstellerwebsite erhalten

 

-Sicherheitseinstellungen-

Pin Lock: Aktivierung / Deaktivierung eines Bildschirmschlüssels

Pin vergeben: Hier kann der Anwender eine Pin einstellen damit nur berechtigte Personen das Gerät entsperren können

 

Lieferumfang

  • Haupteinheit
  • Multi Ground Scanner (M.G.S.60)
  • Vertical High Signal Transceiver (V.S.T.)
  • Armholster und Gestänge
  • Verbindungsstück M.G.S.
  • Li Ion Akku
  • Kopfhörer
  • Zubehörbox (Schrauben - Ladegerät - Kabel)
  • Optional erhältlich: Android Tablet
  • Bedienungsanleitung